Bericht - JHV 2012

20.01.2012


Tagesordnung

Berichte des Vorstands

1.Bericht des Vorsitzenden

2.Bericht des Jugendwarts

3.Bericht des Sportwarts

4.Bericht des Kassierers

5.Bericht der Kassenprüfer

6.Entlastung des Vorstands

7.Neuwahl des Vorstands

8.Satzungsänderung

9.Termine 2012

10.Medenspiele 2012

11.Platzpflege- Arbeitsstunden

12.Verschiedenes

Eröffnung

Erster Vorsitzender Thomas Gärtner begrüßt die Anwesenden, erklärt die Versammlung für eröffnet und trägt die Tagesordnung vor. Diese war zuvor im Hochwaldboten veröffentlicht worden.

Der Vorstand traf sich im letzten Jahr zu 8 Vorstandsitzungen. Außerdem wurden Lk- Turniere für die Herren, Herren 40 und Damen sowie Medenspiele veranstaltet. In diesem Jahr fand kein Verbandsgemeinde- Turnier statt, da keiner dieses Turnier ausrichten wollte. Ebenfalls wurde in diesem Jahr keine Vereinsmeisterschaft ausgespielt.

Der Verein feierte in diesem Jahr sein 25-jähriges Vereinsjubiläum mit einem Kommersabend, einer Old-Stag-Party, “Unser Dorf spielt Tennis“- Veranstaltung sowie einer großen Tombola. Für die große Unterstützung der Mitglieder, bedankte sich Thomas Gärtner.

Bericht der Jugendwartin

Wegen Abwesenheit der Jugendwartin, trug Thomas Gärtner ihren Bericht vor.

In der letzten Saison konnten 2 Mannschaften einen Aufstieg verzeichnen. Der U18 Mädchen- Mannschaft gelang der Aufstieg in die A- Klasse, während die U15 Jungen-Mannschaft es in die B- Klasse schaffte.

In diesem Jahr haben wir 2 U15-Mädchen, 1 U18-Mädchen, 1 U18-Jungen und 1 U15- Jungen Spielgemeinschaft mit Mandern gemeldet.

Verschiedene Kinder haben bei Markus Oßer, Carola Breidt, Tobias Anell, Lukas Marx sowie Christoph Alten Tennistraining.

In den Osterferien fand ein 4-tägiges Tenniscamp auf der Tennisanlage mit Markus Oßer statt. An diesem Camp nahmen 25 Kinder teil. Bei schönem Wetter hatten alle sehr viel Spaß undeine optimale Vorbereitung für die kommenden Medenspiele.

Nach den Osterferien sollen alle Grundschulkinder persönlich angeschrieben werden, ob Intereße besteht, an einem kostenlosen Tennistraining teilzunehmen. Auf diesem Wege möchten wir neüe Mitglieder gewinnen.

Bericht des Sportwarts

Im letzten Jahr meldete der Verein 5 Mannschaften (HerrenI und II, Herren 40, Herren 50 sowie eine Damenmannschaft). Im kommenden Jahr soll außerdem noch eine Damen 30 antreten.

Bericht der Kaßiererin

Wird nicht im Internet veröffentlicht.

Bericht der Kaßenprüfer

Kassenprüfer Werner Pfrang hat die Kasse zusammen mit Josef Wagner geprüft und keine Beanstandungen vorzubringen. Er stellt aus diesem Grund den Antrag auf Entlastung des Vorstandes.

Entlastung des Vorstands

Es erfolgt auf Vorschlag aus der Versammlungsrunde eine Abstimmung, dass dem Vorstand Entlastung erteilt werden soll. Die Vorstandsmitglieder enthalten sich, die übrigen Vereinsmitglieder erklären sich für die Entlastung. Damit ist dem Vorstand Entlastung erteilt.

Neuwahl des Vorstands

Werner Pfrang wurde als Wahlleiter vorgeschlagen. Er nimmt diese Funktion an. Er schlägt vor, das weitere Wahlverfahren per Akklamation vorzunehmen. Dies wird durch Handzeichen einstimmig angenommen.

Amt                    Vorschlag             Gegenstimmen     Enthaltung    

Vorsitzender           Thomas Gärtner        einstimmig               1
Stellv. Vorsitzender   Josef Theis           einstimmig               1 
Kassierer              Anette Scholz         einstimmig               1
Schriftführer          Birgit Willems        einstimmig               1
1.Jugendwart           Yvonne Schmitt        einstimmig               1
2.Jugendwart           Simone Berger         einstimmig               1
1.Beisitzer            Dietmar Willems       einstimmig               1
2.Beisitzer            Sabine Willems        einstimmig               1

Der Posten des Sportwarts konnte in der Versammlung nicht vergeben werden, da keiner der Anwesenden bereit war, dieses Amt zu übernehmen. Man einigte sich darauf eventülle Kandidaten persönlich anzusprechen und eine neüe Jahreshauptversammlung einzuberufen.

Die neue Jahreshauptversammlung soll 2 Wochen vorher im Hochwaldboten bekannt gegeben werden.

Satzungsänderung

Der §8 der Satzung ist folgendermaßen zu ergänzen:

Jeweils zwei Vorstände gemeinsam vertreten den Verein gerichtlich und außergerichtlich. Für bestimmte Rechtsgeschäfte im Rahmen des gewöhnlichen Geschäftsbetriebs bei der Erledigung der satzungsgemäßen Aufgaben des Vereins kann durch Vorstandsbeschluss einem Vorstandsmitglied Einzelvertretungsvollmacht erteilt werden.

Die Haftung des Vorstands beschränkt sich auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Termine 2012

Im letzten Jahr erhielt das Clubhaus einen neün Außen- sowie einen neün Innenanstrich. Außerdem wurden neue Tische und Stühle besorgt (gebraucht-kostenlos). Für die Plätze, sowie für die Terraße wurden neü Bänke angeschafft.

In diesem Jahr soll der Zaun ausgebessert werden. Einige Anwesenden beanstandeten den schlechten Zustand der Linien. Diese sollen ebenfalls ausgebeßert werden. Es wurde der Vorschlag gemacht einen neün Fernseher samt Receiver zu besorgen. Dem wurde zugestimmt.

Veranstaltungen 2012

Ende der Sommerferien soll wieder eine Old- Stag-Party steigen. Es wurde der Vorschlag gemacht auf der Schillinger Kirmes einen Stand zu machen. Diese wurde jedoch von der Versammlung nicht angenommen, da man in den letzten Jahren negative Erfahrungen machte und die Kirmes auf einSpielwochenend e fällt, so dass es sehr schwierig sein würde genügend Helfer zu organisieren. Thomas Gärtner machte den Vorschlag wieder LK- Turniere statt- finden zu lassen. Man einigte sich darauf ein Senioren, Herren- und Damenturnier zu veranstalten. Um ein Jugendturnier anzubieten, soll erst einmal bei den Eltern nachgefragt werden, ob dieses erwünscht ist.

Medenspiele

Der Match-Tie-Break wird 2012 wieder eingeführt. Bei einem Spielstand von 6:6 wird ein Tie-Break bis 7 Punkte gespielt. Ein notwendig gewordener 3. Satz wird im Match-Tie- Break bis 10 Punkte entschieden. Die Medenspiele beginnen wieder Ende April. Fronleichnam und Pfingsten sind spielfrei.

Platzpflege

Die Platzpflege wurde dieses Jahr an Viktor Schuh vergeben. (...) Der Platzaufbau bzw. Abbau soll von den Mannschaften durchgeführt werden.

Arbeitßtunden

Bei der letzten Jahreshauptversammlung einigte man sich darauf das jeder aktive Spieler 10 Pflichtstunden erbringen soll. Bei Nicht- erscheinen sollen 10,- Euro pro Stunde berechnet werden. Diese Stunden sollen bei der Platz- bzw. Clubhauspflege erbracht werden. Hilfe bei Veranstaltungen z.B. Bedienen oder Zeltaufbau sollen dabei nicht berücksichtigt werden. Damen und Jugendmannschaften sollen von dieser Regelung ausgeschlossen sein. Dieses wurde einstimmig von der Versammlung abgesegnet.

Anträge an den Vorstand

Es wurden keine weiteren Anträge an den Vorstand herangetragen.