Bericht - JHV 2008

22.02.2008


Protokoll über die Jahreshauptversammlung vom Freitag, dem 22. Februar 2008, Tennisheim Beginn: 20.30, Uhr, Ende: 23.15 Uhr

Anwesend: Vom Vorstand folgende (11) Mitglieder: Thomas Gärtner, Jürgen Schömer, Dietmar Willems, Yvonne Schmidt, Gregor Braun, Edmund Breidt, Josef Theis, Patrick Anell, Christian Kruchten, Rüdiger Wilde, Anja Jost und 5 weitere Vereinsmitglieder, insgesamt also 16

Teilnehmerliste siehe Anlage 1

Protokollführung: Schriftführer J. Schömer

1. Eröffnung

Erster Vorsitzender T. Gärtner begrüßt die Anwesenden, erklärt die Versammlung für eröffnet und trägt gemäß der 14 Tage zuvor im Hochwaldboten abgedruckten Tagesordnung (siehe auch Anlage 2), die er in der Folge jeweils per Projektor an der Wand sichtbar macht, seinen Bericht vor.

2. Bericht des Jugendwarts

Erste Jugendwartin Y. Schmidt weist auf die Erfolge der Jugend-Teams hin. Die Aufsteiger haben Sweatshirts erhalten. Der Saisonabschluss im September war eine gelungene Veranstaltung. Sechs Mannschaften wurden für 2008 gemeldet: 1 Mädchen 18, 2 Mädchen 15, 2 Bambini, 1 sog. Mainzelmännchen-Gruppe (unter 10).

3. Bericht des Sportwarts

Sportwart Kruchten mahnt an, die Vereinsmeisterschaften mehr zu pflegen. Die Herren haben als Zweite durch den Verzicht des berechtigten Teams den Aufstieg erreicht. Er moniert den fehlenden übergang vom Jugend- in den Seniorenbereich. Er schlägt gemeinsame Trainingstage für Senioren vor.

4. Bericht des Kassenwarts

Kassenführer Breidt erläutert die finanzielle Bilanz, die für alle Mitglieder jederzeit bei ihm einsehbar sei. Vorsitzender Gärtner teilt im Zusammen-hang mit der angesprochenen Bezuschussung der Betriebskosten mit, dass ein entsprechender Antrag bei der Ortsgemeinde Schillingen gestellt sei und bei der Ortsgemeinde Heddert noch zu stellen ist.

5. Bericht des Kassenprüfers

Kassenprüfer W. Pfrang informiert, er habe die Kasse zusammen mit J. Wagner geprüft und keinerlei Beanstandungen vorzubringen. Er stellt aus diesem Grund den Antrag auf die Entlastung des Vorstands.

6. Entlastung des Vorstands

Es erfolgt auf Vorschlag aus der Versammlungsrunde eine Abstimmung per Handzeichen, dass dem Vorstand Entlastung erteilt werden soll. Die Vorstandsmitglieder enthalten sich, die übrigen fünf Vereinsmitglieder erklären sich für die Entlastung. Damit ist dem Vorstand Entlastung erteilt.

7. Bestimmung des Wahlleiters und Neuwahl des Vorstands

Zum Wahlleiter wird W. Pfrang vorgeschlagen. Er nimmt diese Funktion an. Er schlägt vor, das weitere Wahlverfahren per Akklamation vorzunehmen. Dies wird durch Handzeichen einstimmig angenommen.

 

Neuwahl des Vorstandes

Amt Vorschlag Gegenstimmen Enthaltung
Vorsitzender Thomas Gärtner 0 1
stellvertretender Vorsitzender Josef Theis 0 1
Sportwart Dietmar Willems 0 1
Kassierer Edmund Breidt 0 1
Schriftführer Jürgen Schömer, Anja Thome 0 1
Jugendwart Simone Berger 0 1
stellvertretender Jugendwart Sabine Willems 0 1
technischer Leiter Gregor Braun 0 1
Beisitzer Rüdiger Wilde, Birgit Willems 0 1

9. Beitragssätze

Zur Erlangung der Förderfähigkeit durch die Verbände wird vom Vorstand folgender Vorschlag zur Erhöhung der Jahresbeiträge gemacht: Erwachsene 50 Euro, Jugendliche bis 18 Jahre 30 Euro, Familien 90 Euro. Per Handzeichen wird abgestimmt, ob die Anwesenden dafür sind. 9 sind dafür, 1 dagegen, 2 enthalten sich. Damit werden ab der Saison 2008 die Jahresbeiträge wie vorstehend beschrieben erhoben. Auf Antrag aus der Versammlung sollen bis Saisonbeginn 2008 alle bisher nicht Beitrag zahlenden Jugendlichen im Verein aufgenommen sein.

10. Arbeitseinsätze

Am Samstag, 8. März, soll vormittags mit Inventur- und Instandsetzungsarbeiten an der Tennisanlage begonnen werden. Am Samstag, 29. März, soll mit dem Platzaufbau begonnen werden (bis 12. April). Am Samstag, dem 21. Juni, sind Platzarbeiten vorgesehen. Diese Termine sind im Hochwaldboten anzukündigen. Von E. Breidt werden mögliche Kosten-Einsparungen bei der Strom- und Gas-Versorgung angemahnt. Günstigere Anbieter sollen bei der nächsten Vorstandssitzung vorgestellt werden. Es erfolgt Abstimmung hierüber: 14 sind dafür, 2 enthalten sich. E. Breidt soll sich darum kümmern. W. Pfrang schlägt vor, Aktive sollten etwa 20 Euro im Jahr als Beitrag zur Platzpflege leisten. Dies soll vom Vorstand geklärt werden. R. Wilde fragt nach, ob eine Tennisheim-Bewirtung erfolgen kann. Der Vorstand antwortet, jedes Trainings-Team sei dafür selbst zuständig.

11. Anträge aus der Versammlung

Von Werner Pfrang wurde vorgeschlagen, dass sich die aktiven Mannschaftsspieler an den Kosten für die Pflege der Anlage beteiligen. Eine Abstimmung dazu wurde jedoch vertagt. (Die Lösung wird vom Vorstand erarbeitet)