Bericht - JHV 2004

09.01.2004


54429 Schillingen, 15. Januar 2004

Protokoll über die Jahreshauptversammlung am Freitag, dem 9. Januar 2004, im Clubhaus

(Beginn: 20.00 Uhr, Ende: 22.00 Uhr)

Anwesend:

Vom Vorstand folgende (9) Mitglieder: E. Breidt, G. Braun, J. Schömer, C. Kruchten, T. Gärtner, D. Willems, A. Gärtner, Y. Schmidt und M. Glessner sowie (höchstens) 13 weitere Vereinsmitglieder, insgesamt also 22 - Teilnehmerliste siehe Anlage 2 -

Protokollführung: Jürgen Schömer

1. Eröffnung und Begrüßung

Erster Vorsitzender T. Gärtner erklärt die Versammlung für eröffnet, begrüßt die Anwesenden und trägt gemäß der 14 Tage zuvor im Hochwaldboten abgedruckten Tagesordnung– siehe Anlage 1 - seinen Bericht vor.

2. Bericht des Vorsitzenden

Der Vorstand kam 2003 acht Mal zusammen. Veranstaltungen waren die Medenspiele, die Vereinsmeisterschaften, das Preisgeldturnier, das VG-Turnier in Mandern sowie die 7. Beach-Party. Ein Dankeschön gilt allen Mithelfenden. 35 Grundschulkinder nahmen an den Trainingseinheiten teil.

Die Alarmanlage ist mit stillem Alarm aktiv und muss vor Betreten des Clubhauses mit einem Schlüssel abgeschaltet werden. Hierzu ist noch zu klären, ob mehrere Personen diesen Schlüssel erhalten sollen. Derzeitiger Mitgliederstand ist 190.

3. Bericht des Jugendwarts

In Abwesenheit des ersten Jugendwarts P. Anell berichtet T. Gärtner über die Jugendarbeit im Verein: Die Bambini (Jungen) sind ungeschlagen aufgestiegen, die Bambine (Mädchen) landeten im Mittelfeld. Die Jugend 18 (weiblich) belegte ebenfalls einen guten Mittelfeldplatz in ihrer neuen Klasse.

Das Kleinfeldturnier war sportlich sehr ansehnlich.

Das Jugendtraining wird von Belinda Breidt, Stefanie Braun, Katrin Klemens und Patrick Anell durchgeführt. P. Anell hat auf sein Honorar zu Gunsten des Vereins verzichtet.

4. Bericht des Kassenführers

Kassenführer E. Breidt beleuchtet in seinem detaillierten Vortrag neben der Einnahmen- und Ausgaben- auch die Saldo-Situation nach Buchungstypen. (...) Bericht liegt zur Einsicht beim Vorstand. Er wird nicht elektronisch versendet.

5. Bericht der Kassenprüfer

Kassenprüfer W. Pfrang hat zusammen mit J. Wagner vor der Versammlung die Kasse geprüft. Es werden von ihm keine Beanstandungen vorgebracht. Seiner Ansicht nach kann die Entlastung des Vorstands erfolgen.

6. Bericht des Sportwarts

Sportwart C. Kruchten hebt hervor, dass das Herren-Team als bester Zweiter ihrer Klasse den Aufstieg geschafft hat, die Damen jedoch aus der C-Klasse abgestiegen sind. Beim VG-Turnier in Mandern siegte Zerf vor Kell und Schillingen-Heddert. Das Preisgeldturnier war in sportlicher Hinsicht sehr erfolgreich.

7. Entlastung des Vorstands

T. Gärtner stellt den Antrag auf Abstimmung über die Entlastung des Vorstands. Diese wird dem Vorstand per Handzeichen (12 dafür, 9 enthalten sich) erteilt.

8. Neuwahl des Vorstands

Werner Pfrang stellt sich auf Vorschlag als Wahlleiter zur Verfügung. Als Abstimmungsform wird durch Handzeichen (21 dafür) offene Einzel-Abstimmung festgelegt.

Zur Wahl steht zunächst das Amt des/der ersten Vorsitzenden. Auf Vorschlag kandidiert der bisherige Amtsinhaber T. Gärtner.19 stimmen für ihn, 1 enthält sich . Gärtner nimmt auf Befragen das Amt an. Damit ist T. Gärtner zum ersten Vorsitzenden wiedergewählt.

Zur Wahl steht das Amt des/der zweiten Vorsitzenden. Auf Vorschlag kandidiert der bisherige Amtsinhaber D. Willems. 19 stimmen für ihn, 1 enthält sich . Willems nimmt auf Befragen das Amt an. Damit ist D. Willems zum zweiten Vorsitzenden wiedergewählt.

Zur Wahl steht das Amt des/der Kassenführers/-in. Auf Vorschlag kandidiert der bisherige Amtsinhaber E. Breidt. 19 stimmen für ihn, 1 enthält sich. Damit ist E. Breidt zum Kassenführer wiedergewählt.

Zur Wahl steht das Amt des/der ersten Schriftführers/-in. Auf Vorschlag kandidiert der bisherige Amtsinhaber J. Schömer. 19 stimmen für ihn, 1 enthält sich . Damit ist J. Schömer zum ersten Schriftführer wiedergewählt.

Zur Wahl steht das Amt des/der zweiten Schriftführers/-in. Auf Vorschlag kandidiert die bisherige Amtsinhaberin A. Gärtner. 19 stimmen für sie, 1 enthält sich . Damit ist A. Gärtner zur zweiten Schriftführerin wiedergewählt.

Zur Wahl steht das Amt des/der ersten Jugendwarts/-in. Auf Vorschlag (Einverständnis des bisherigen Amtsinhabers wird von T. Gärtner bestätigt) kandidiert der nicht anwesende P. Anell. 19 stimmen für ihn, 1 enthält sich. Damit ist P. Anell zum ersten Jugendwart wiedergewählt.

Zur Wahl steht das Amt des/der zweiten Jugendwarts/-in. Auf Vorschlag (Einverständnis von T. Gärtner bestätigt) kandidiert Katrin Klemens. Alle 20 stimmen für sie. Damit ist Katrin Klemens als Nachfolgerin von Yvonne Schmidt zur zweiten Jugendwartin gewählt.

Zur Wahl steht das Amt des/der Sportwarts/-in. Auf Vorschlag kandidiert der bisherige Amtsinhaber C. Kruchten. 19 stimmen für ihn, 1 enthält sich. Damit ist C. Kruchten zum Sportwart wiedergewählt.

Zur Wahl steht das Amt des/der technischen Leiters/-in. Auf Vorschlag kandidiert der bisherige Amtsinhaber G. Braun. 19 stimmen für ihn, 1 enthält sich. Damit ist G. Braun zum technischen Leiter wiedergewählt.

Zur Wahl steht das Amt des/der ersten Beisitzers/-in. Bisherige Amtsinhaberin war Manuela Bohr. Auf Vorschlag kandidiert Josef Theis. 19 stimmen für ihn, 1 enthält sich. Damit ist Josef Theis zum ersten Beisitzer gewählt.

Zur Wahl steht das Amt des/der zweiten Beisitzers/-in. Bisheriger Amtsinhaber war Christian Schemer. Auf Vorschlag kandidiert Rüdiger Wilde. 19 stimmen für ihn, 1 enthält sich. Damit ist Rüdiger Wilde zum zweiten Beisitzer gewählt.

Zur Wahl steht das Amt eines/r zusätzlichen dritten Beisitzers/-in. Auf Vorschlag kandidiert Belinda Breidt. 18 stimmen für sie, 2 enthalten sich. Damit ist Belinda Breidt zur dritten Beisitzerin gewählt.

Der Vorsitzende bedankt sich bei den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern für ihre geleistete Arbeit.

9. Medenspiele, Jugendbetreuung

Für die Medenspiele möchte Vorsitzender Gärtner wie im Vorjahr hauptsächlich preiswertere inoffizielle Bälle einsetzen. Dazu erbittet er Handzeichen-Abstimmung. Alle 18 derzeit Anwesenden sind dafür.

Jedes der vier Erwachsenen-Teams übernimmt für jeweils ein Jugend-Team bei deren drei Heimspielen die Betreuung (die Damen für die 1. Bambine, die Herren-30 für die 2. Bambine, die Senioren für die Bambini (m) und die Herren für die Jugend 18 (w). T. Gärtner beantragt dazu Handzeichen-Abstimmung. Alle 20 Anwesenden erklären sich mit der Durchführung dieser Regelung einverstanden.

10. Pflichtstunden, Clubhausdienst

In Bezug auf die 10 Pflichtstunden für Platzauf-, -abbau und –pflege sowie Arbeiten am Clubhaus (5 Euro pro nicht geleisteter Stunde) stellt T. Gärtner die Beibehaltung dieser Regelung zur Abstimmung. 19 sind dafür, 1 dagegen. Damit wird die Leistung von Pflichtstunden beibehalten.

Die vier Erwachsenen-Teams werden den Clubhausdienst unter sich aufteilen. Da während der Medenrunde im Mai und Juni das Clubhaus durch die drei Trainingstage (Dienstag Jungsenioren, Mittwoch Damen, Donnerstag Senioren – Dienst wird an dabei von den genannten Teams geleistet) sowie die Spieltage am Wochenende ausreichend besetzt ist, verbleiben für den Clubhausdienst die Monate Juli bis September. Voraussichtlich Ende März werden die Mannschaftsführer vom Vorstand entsprechende Listen erhalten.

11. Kinder- und Mannschaftstraining

Für die Grundschulkinder stehen wie bisher als Trainer/-innen bereit: P. Anell, S. Braun, B. Breidt und K. Klemens. Der Verein übernimmt einen Teil der Kosten.

Die Jugend 18 wird kostenlos von T. Gärtner trainiert.

12. Anschaffungen, Projekte

Für die Außenputz-Erneuerung am Clubhaus-Sockel sollen Angebote eingeholt werden. Mitglied Norbert Alten bietet die Bereitstellung der dabei notwendigen Schneidmaschine an. Der ebenfalls erforderliche Innenanstrich wird laut Josef Theis etwa 500 Euro kosten. Neue Gardinen sollen zur Verschönerung des Schankraums beschafft werden. Das Material für den Schuppenbau ist inzwischen vollständig vorhanden (Selbstbau).

T. Gärtner stellt zu vorstehendem Projekt-Paket zur Abstimmung, diese Maßnahmen durch den Vorstand erledigen zu lassen. Alle 19 Anwesenden erklären sich damit per Handzeichen einverstanden.

Wegen folgender besonderer Anschaffungen erfolgen ebenfalls Abstimmungen:

Eine Platzpflegemaschine (z. B. Walze, Kehraufsatz) soll gekauft werden (Vorschlag G. Braun: höchstens 2.000 Euro Kosten). 10 dafür, 6 dagegen, 3 Enth. Damit wird eine solche Maschine angeschafft.

Neues Besteck, Porzellan, Putzmittel, Wasserkocher werden für das Clubhaus gebraucht (Vorschlag A. Gärtner: höchstens 500 Euro Kosten). 16 dafür, 3 Enth. Damit werden diese Anschaffungen getätigt.

Wegen des vorgesehenen Kaufs von Trainingsanzügen für die Jugend-Teams wird kontrovers diskutiert. Schließlich wird die Angelegenheit von den Anwesenden zur Vorstandssache erklärt.

13. Anträge aus der Versammlung

Da von Seiten der Versammlungsteilnehmer (außer Vorstand) keine Anträge zur Abstimmung vorgebracht werden oder sind, erübrigt sich die Behandlung dieses Tagesordnungspunktes.

14. Termine

Die Termine für die Medenspiele 2004 stehen bereits fest:

Bambini 7., 14., 21. Mai, 4., 18., 25. Juni, 2. Juli

Jugend 18: 8., 15., 22. Mai, 5., 19., 26. Juni, 3. Juli

Erwachsene 9., 16., 23. Mai, 6., 20., 27. Juni, 4. Juli

T. Gärtner veranlasst Abstimmung über die erneute Durchführung eines Preisgeldturniers. 18 sind dafür, 1 enthält sich. Also wird die Durchführung eines Preisgeldturniers in Angriff genommen.

Das VG-Turnier wird am 9. und 10. September in Zerf veranstaltet.

Die Vereinsmeisterschaften werden wie bisher im Herbst stattfinden.

Die 8. Beach-Party wird in die Herbstferien (Oktober) ,,gelegt“.

15. Verschiedenes

Die als zweite Jugendwartin ausgeschiedene Yvonne Schmidt hat ihren Schlüsselsatz zum Clubhaus zurück gegeben.

Wegen der Clubhaus-Benutzung wird zur Diskussion gestellt, ob die Kautions-Beträge (z. B. in den Wintermonaten 100 Euro für Nicht-Mitglieder und 80 Euro für Mitglieder) beibehalten werden sollen oder eine Neuregelung sinnvoll wäre. Schließlich signalisiert die Versammlung die Beibehaltung.

Geschrieben: Jürgen Schömer

Bestätigt: Thomas Gärtner